FAQ - Häufig gestellte Fragen

1)       Wie viele Kameras auf dem Objekt werden drahtlos arbeiten?

Für den Fall, daß irgendwann mehr als acht Kameras, oder wenn alle Frequenzen, auf denen analoge Geräte arbeiten (5,8 GHz) besetzt sind, werden die Geräte der Reihe CDS5021h (5,2 GHz) empfohlen. Diese stellen weitere 21 Kanäle zur Verfügung.

 

2)       Werden bereits welche Geräte für die drahtlose Übertragung eingesetzt?

Wie oben erwähnt ist die Gesamtzahl der Geräte im 5,8-GHz-Band auf maximal 8 Sätze beschränkt. Deshalb, wenn auf dem Objekt bereits Funkgeräte installiert, soll man unbedingt bestimmen, wie viele es sind und in welchem Frequenzband sie arbeiten.

 

3)       Werden die Kameras innerhalb oder außerhalb des Gebäudes eingesetzt?

Bitte beachten Sie, daß elektronische Geräte, die außerhalb eines Gebäudes installiert sind, anfällig für die Auswirkungen des Wetters sind und müssen angemessen geschützt werden. Geräte von CAMSAT, die für den Außeneinsatz konzipiert sind, sind mit dem Buchstaben "h" am Ende der Modellbezeichnung gekennzeichnet: z.B. CAM 5816h oder CDS5021h.

             

4)       Werden stationäre Kameras oder PTZ-Kameras eingesetzt?

Wenn nur stationäre Kameras eingesetzt werden, soll man nur die Geräte zur Videoübertragung benutzen. Aber wenn auf dem überwachten Gelände PTZ-Kameras arbeiten werden, sind zusätzlich zu den Geräten für die Videoübertragung Telemetriemodule CD04 nötig. Anzahl der Module = Anzahl der Kameras +1 (ein Modul ist mit einer Tastatur oder mit einem DVR verbunden, dazu noch ein Modul für jede Kamera.) Anzahl der CD04-Module, die gleichzeitig in einem einzigen System arbeiten (für eine Tastatur) ist unbegrenzt. Adressierung der Kameras findet auf der Tastatur, oder in einem DVR statt.

                           

5)       Auf welche Entfernung wird das Signal übertragen?

Je nach Entfernung zwischen dem Sender und Empfänger sollte man richtige Geräte wählen: 

TCO5807h  ≤  1.5 km,  TCO5807h/300 ≤  300m,  TCO5807m ≤  200m,

CAM 5816h ≤  3 km;  CAM 5816h/300 ≤  300m,  CAM 5816h/5    ≤  5km,

CAM 5816m   ≤ 1km ,  CDS5021h  ≤  1 km,  CDS5021h/2   ≤  2 km,

CAM 5816 Multi ≤ 2 km,  CD04    ≤  6km

 

6)       Ist bei allen Kameras die "optische Sichtbarkeit" des Senders und des Empfängers möglich?

Videoübertragung erfordert eine komplette "optische Sichtbarkeit" der Antennen. Um eine ausreichende Signalstärke und Qualität zu gewährleisten, ist es wichtig, daß keine Hindernisse die Übertragung in der ersten Fresnel-Zone beeinträchtigen. Diese Zone ist ein Bereich der Ausbreitung der Funkwellen im Raum. In seiner Form ähnelt er einem rotierenden Ellipsoid zwischen den Funkmasten des Senders und des Empfängers (siehe Abbildung). Falls die Fresnel-Zone nicht vorhanden ist, ist ein weiterer drahtloser Satz als Retransmitter notwendig. Der Retransmitter wird an einer hohen Stelle installiert, wo die Antennen des Senders und des Empfängers sichtbar sind. Jeder Retransmitter erweitert die Reichweite des Systems.

Urządzenia bezprzewodowe naszej firmy współpracują z markami:

AlhuaBosch hikvision